(c) Skamen Julius

Zurück
Winter Triathlon WM / Team Gold für Ritter und Kaindl
Kaindl/Falch: Silber bei WITRI-WM in Zeltweg
ITU Crosstriathlon Weltmeisterschaften Sardinien - Falch Vize Weltmeister, Walse Platz 6 !
EM-GOLD für Falch - EM-BRONZE für Wasle
Kitzbühel 2017 erneut europameisterlich - das Großevent ist zurück in Tirol.
GOLD für KLINGLER - BRONZE für FALCH
EM Gold für Klingler und Falch
Qualifikationskriterien Age Group EM Kitzbühel 2014
Wasle erreicht tollen ZWEITEN Platz in Saipan
Knabl mit Wildcard in Kitzbühel beim ITU World Triathlon dabei!
"2012 ITU World Triathlon Series promo video"
Triathlon WM Peking : Falch holt BRONZE
Europacup Knabl siegt, Moser Platz 10
TRIA-WM in Budapest mit Sonne und Schatten aus Tiroler Sicht
Tolles Saisonfinale für Eva bei Weltcup in Eilat
ETU
Ranglisten der ITU
Europacup Knabl siegt, Moser Platz 10
knabl_ec_sieg_tabor_2011 (c) skamen
Bild vergrößern
Nach 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen war Luis Knabl (Raika Tri Telfs) der souveräne Sieger des Tages in Tabor.
Knabl siegt in Tabor - Moser belegt guten Platz 10

Hervorragende Leistungen der ÖTRV Nachwuchsathleten beim ETU Junioren Europacup in Tabor/CZE. Luis Knabl siegte in einem spannenden Rennen bei den Herren, Martin Bader belegte zudem Platz sieben.
Alina Hambrusch wurde mit der schnellsten Laufzeit Vierte. Theresa Moser kämpft sich mit Magenkrämpfen beim Laufen auf Platz zehn ins Ziel.

Nach 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen war Luis Knabl der souveräne Sieger des Tages in Tabor.
Bereits beim Schwimmen in der Spitzengruppe konnte Knabl (diesmal Neoprenpflicht bei 12 Grad Außentemparatur und 20 Grad
Wassertemperatur) beim Radfahren über die 20 km schon eine Vorentscheidung erzielen, gingen doch schlussendlich nur mehr drei Athleten als kleine Spitzengruppe zur finalen Laufentscheidung.
Die letzten 5 km Laufstrecke (3 x 1,66km ) sollten demnach den Sieger aus dem Trio Knabl, Kocar/CZ und De Keyser/BEL ermitteln.
Knabl konnte sich schließlich einen entscheidenden Vorsprung in der 2.Runde erkämpfen und gab diesen Vorsprung bis ins Ziel nicht mehr ab. Damit gewann Knabl nach 2010 in Wien sein zweites Junioren-Europacuprennen.

Bei den Mädchen kämpfte sich Alina Hambrusch auf den tollen 4. Rang und die 2. beste Österreicherin Theresa Moser kämpfte sich mit Magenkrämpfen noch auf den 10. Rang. Bei waren nach dem Schwimmen am Rad in der zweiten bzw. dritten Verfolgergruppe unterwegs. Hambrusch konnte sich mit der besten Laufzeit noch bis Platz vier nach vorne arbeiten.

Ergebnis ETU Junioren Europacup Tabor/Cz, 31.07.2011
Juniorinnen

1. Sara Vilic / CRO, 1:06:38
2. Monika Orazem / SLO, 1:06:43
3. Hrista Stoyneva / BUL, 1:07:15
4. Alina Hambrusch (HSV Triathlon Kärnten), 1:07:53
10. Theresa Moser (RC Figaro Lienz), 1:08:36
21. Julia Hauser (TRI Kagran), 1:12:44
Gesamtergebnis

Junioren
1. Alois Knabl (Raika Tri Team Telfs), 0:59:08
2. Lukas Kocar / CZE, 0:59:17
3. Christophe De Keyser / BEL, 59:42
7. Martin Bader (MP Team Dornbirn), 1:00:18
32. Michael Kavalirek (HSV Triathlon Kärnten), 1:04:07
34. Martin Demuth (SVG Hohe Wand), 1:04:33
36. Marc Sperl (TRI Kagran), 1:04:56
37. Christian Grillitsch (TUS Spielberg), 1:05:04
(c)Triathlonverband Tirol - TRVT

Newsletter eintragen
Newsletterservice
Abonnieren Sie den Newsletter und wir informieren Sie über Neues auf unserer Seite.
Aktuelles Wetter
in
powerd by contwise© General Solutions | Bruggfeldstrasse 5/III | 6500 Landeck